0800 / 55 44 66 0
dichtheitspruefung Bei der Hochdruckspülung werden Grösse Mengen Wasser durch einen Hochdruckschlauch unter höhen Druck transportiert. Der von der Hochdruckpumpe hergestellte Wasserdruck tritt aus den Wasseraustrittsdüsen. Verschmutzungen und Ablagerung werden zuverlässig und ruckstandslos beseitigt.
Je nach Einsatzart und Einsatzort gibt es verschiedene Düsen:

Normale Kanalreinigungsdüsen, für normale Reinigungsarbeiten ohne spezielle Nachfolgeaufträge.

Rotier-, Fächerdüsen, für eine perfekte Rundumreinigung. Wird meistens angewendet, wenn nach erfolgter Reinigung eine Kanal TV Untersuchung ansteht bzw. gemacht/verlangt wird. Die Reinigung erfolgt über einen drehendes/rotierendes Teil.

Vorstrahldüsen, sie haben ein oder mehrere Strahlen nach vorne. Diese dienen um  Verstopfungen zu beheben.

Bodendüsen, sie haben meist eine enorme Zug- u. Räumleistung. Die Düsenlöcher sind gerade nach hintenreinigung ausgerichtet und treffen auf dem Boden auf. Das ergibt hohe Zug- u. Räumleistungen. Diese Düse funktioniert auf dem Prinzip eines Ejektors. Wenn der Kanal eine bestimmte Wassermindestmenge führt kann sie enorme Spülleistungen vollbringen. Durch austretende Wasser wird das im Kanal vorhandene Wasser massiv beschleunigt. Das nachfließende Wasser wird sozusagen angesaugt und die Fließgeschwindigkeit sehr stark erhöht. Diese Düse für die Ausschwemmung der Feststoffe.

Exzentrische Düsen, dienen zur Lösung von an den Rohrwandung haftenden Schichten wie Kalk, Fett o.ä.. Durch eine exzentrische Lagerung wird eine Unwucht erzeugt welche auf die Rohrwandung „klopft oder sogar schlägt“. Diese Düse wird mit Vorsicht angewendet weil sie Rohre die alt oder nicht fachgerecht verlegt wurden beschädigen kann.

Fräser oder Kettenschleuder, diese Düsenarten werden zum Abtragen von harten Ablagerungen wie Beton, Kalk usw. angewendet. Bei der Kettenschleuder wird eine Art starke, größere Velokette der Rohrwandung angepasst eingesetzt. Sie streift der Rohrwandung entlang und schlägt alles vorstehende bzw. ihr in den Weg kommende ab. Seine „Zähne“ sind mit gehärtetem Stahl oder Diamantaufsätzen bestückt. Durch zusätzliche Schläge in axialer Richtung wird die Abtragleistung erhöht.

Propellerdüsen, sie sind wie ein Propeller geformt und haben am Ende Düsenlöcher welche die Rohrwandung reinigen. Sie eignen sich für größere Kanäle ab 60cm Durchmesser. Selbst in eiförmigen Rohren können Sie verwendet werden.

Wasserrecyclingdüsen, die meisten der genannten Düsen sind auch in Verbindung mit dem Wasserrecycling. Beim Einsatz von Wasserrecycling werden immer kleinste Feststoffanteile (<0,1-0,3mm) mit geschwemmt, welche die Lagerung innerhalb von wenigen Minuten oder Stunden zerstören würden. Diese Düsen haben eine getrennte Öllagerung. Des weiteren haben diese Düsen spezielle Düseneinsätze. Diese Einsätze sind meist aus sehr hartem Stahl, Sonderlegierungen oder Vollkeramik.

Spezialdüsen mit TV Kameras an der Front für eine sofortige Kontrolle ob eine weitere Reinigung nötig ist. Sie dient nicht zur Kanalinspektion, sondern lediglich zur Beurteilung ob ein Rohr sauber ist. Des weiteren gibt es Düsen die ab einem bestimmen Druck zusätzlich Düsenlöcher freischalten. Dies erfolgt in einem mechanischem Prozess der hydrodynamisch (Medium Wasserdruck) ausgelöst wird. Es gibt auch Lenkdüsen, bei diesen Düsen sind einzelne Düsenlöcher verschlossen oder kleiner. Damit wird ein ungleichmäßiger Strahl erzeugt der ein Ausschlag der Düse in eine Richtung zur Folge hat.

Zwischenstückdüsen, sie dienen beim Spülen von längeren Haltungen als zusätzliche Zugleistung. Sie werden bei Schlauchverbindungen eingesetzt und sollen der Düse ziehen helfen.